Dominio de la Abadesa Roble 2020

Altos de Ontañon | Ribera del Duero DO

Dominio de la Abadesa Roble 2020 von Bodegas Altos de Ontañon ist ein Rotwein der Rebsorte Tinto Fino aus Ribera del Duero DO, Spanien.  Hinter diesem Projekt steht Raquel Pérez Cuevas.

CHF 15.90

Kostenlose 24h-Lieferung
Einheit: 6 x 75 cl

Artikelnummer: 3884 Kategorien: , , Schlagwort:
 

Rebsorten

100% Tinto Fino

Terroir

El Gorrete und La Peña Weinberge | Lehm- und sandigen Böden mit Kies | +750 m

Ausbau

3 Monate in französischen und amerikanischen Eichenfässern

Organoleptisch

Intensives Kirschrot mit einem lebhaften veilchenblauen Saum.
In der Nase harmonieren die kräftigen Aromen schwarzer Früchte mit einer leichten holzigen Note.
Im Gaumen umfassend, fleischig und ausgewogen.

Altos de Ontañon

Das Weingut Altos de Ontañón befindet sich in Sotillo, Burgos, im Ribera del Duero DO. Der Weinberg besteht aus Weinreben, die zwischen 35 und 50 Jahren alt sind, auf armen Böden und mit einer hohen Konzentration an Kies, in einer Höhe zwischen 750 und 900 m. Der Tempranillo, Tinta del País genannt, erreicht eine im Ribera del Duero einzigartige Konzentration von Farben und Tanninen.

Ribera del Duero DO

Ribera del Duero DO ist relativ jung, befindet sich jedoch in einer Gegend, wo die Geschichte des Weins mehr als 2500 Jahre zurückreicht, wie die vorrömische archäologische Stätte Peñafiel aus dem IV Jahrhundert v. Chr. zeugt, in welcher Weinreste gefunden wurden. Dieses privilegierte Terroir für den Weinbau befindet sich auf dem nördlichen Plateau in Castilla y León. Der Fluss Duero ist die zentrale Achse dieses 115 km langen und 35 km breiten Weinbaugebiets, das sich entlang Burgos, Ségovia, Soria und Valladolid erstreckt. Das Klima ist mediterran mit kontinentalem Charakter, gekennzeichnet durch sehr kalte Winter und sehr heiße Sommer, mit einer großen thermischen Amplitude zwischen Tag und Nacht. Mit einer Länge von mehr als 100 km weist die Klimatologie des äußersten Westens des DO signifikante Unterschiede zu der des äußersten Ostens auf. Spätfrost und Hagel sind zwei Faktoren, die auch Ribera del Duero erheblich beeinflussen. Die Weinberge liegen in der Regel zwischen 720 und 850 m. in den Tälern, aber sie können 1’000 m auf einigen abgelegenen Hügeln erreichen. Die Böden des DO sind mit Sedimenten bedeckt, die die Schichten aus schlammigem oder lehmigem Sand bilden. Normalerweise weisen die dem Duero am nächsten gelegenen Parzellen einen höheren Sandanteil auf, während die weiter entfernten Parzellen mehr Cascajo oder Kies aufweisen. Hier ist die Tinto Fino-Traube, die Anpassung der Tempranillo-Traube an die Region, die Königstraube der DO, obwohl auch Cabernet Sauvignon, Malbec und Merlot zu finden sind, jedoch in geringerem Maße. Es gibt auch die weiße Albillo-Traube, obwohl weiße Ribera-Weine im Moment noch selten sind.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Bestsellers …