Vidente 2016

C2O | Dão DOC

Vidente 2016 von Bodegas C2O ist ein Rotwein der Rebsorten Jaen, Alfrocheiro, Tinta Pinheira, Tinta Roriz, Touriga Nacional aus Dão DOC, Portugal.  Hinter diesem Projekt steht Nuno Mira do Ó, João Corrêa.

CHF 19.90

Kostenlose 24h-Lieferung
Einheit: 6 x 75 cl

Artikelnummer: 3193 Kategorien: , , Schlagwort:
 

Rebsorten

Jaen
Alfrocheiro
Tinta Pinheira
Tinta Roriz
Touriga Nacional

Terroir

30-jährige Rebstöcke | Granitboden | 500 m

Ausbau

10 Monate in gebrauchten französischen Eichenfässern

Organoleptisch

Rubinrot.
Elgantes Bouquet. Aromen von Kakao, Kirschen, Mandeln, Zimt und mit leichten frischen grünen Noten .
Im Mund sehr elegant und delikat, mit Struktur und seidigen Tanninen.

C2O

Gemeinsames Mikro-Projekt von João Corrêa und dem talentierten Nuno do Ó, welcher zur neuen Welle der begabten portugiesischen Weinönologen in Portugal gehört. Weine des C2O Projekts stammen aus einer Parzelle auf der rechten Uferseite der Dão, in der Gemeinde von São João de Lourosa. Auf 500 m ü. M. wachsen die über 30-jährigen Rebstöcke in Granit- und Lehmböden. Ein einmaliges Terroir für einmalige Weine.

Dão DOC

In der Provinz Beira Alta in Zentralportugal liegt die Region Dão. Umgeben von Bergen in alle Richtungen, von Buçaco und Lousã bis Serra da Estrela, wird sie auch durch die Flüsse Mondego und Dão in zwei Teile aufgeteilt, wobei letzterer der Region den Namen gibt. Die Kultur der Rebe reicht bis ins Mittelalter zurück, als die Weinberge von den Geistlichen, insbesondere von den Zisterziensern kultiviert wurden, die in der Region sehr präsent waren und die Förderer für die Ausarbeitung des Weins waren. Dão liegt in der Nähe der Serra da Estrela und zeichnet sich durch raues Gelände aus, in dem sich die sanft abfallenden Hügel mit tiefen Tälern, Wäldern und steilen Hängen verbinden. Die umliegenden Berge bestimmen und beeinflussen das Klima der Region. Sie schützen die Reben vor dem direkten Einfluss des kontinentalen Klimas, aber auch vor dem maritimen Einfluss. Die Winter sind kalt und feucht und die Sommer sind im Allgemeinen sonnig, heiß und trocken. Innerhalb dieser Bergmauern teilen sich die diskontinuierlichen Reben in eine Vielzahl kleiner Parzellen und Mikroparzellen. Der Weinberg wächst zwischen Kiefern auf armen, hauptsächlich granitischen Böden in verschiedenen Höhenlagen, von 200 m in den untersten Gebieten der Region bis zu 1’000 m in der Serra da Estrela. Dão profitiert von einer guten Anzahl einheimischer Rebsorten. Zu den wichtigsten roten Rebsorten zählen Alfrocheiro, Jaen und Tinta Roriz. In weißen einheimischen Rebsorten ist Encruzado die Königssorte.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Bestsellers …