Tilama 2021

Puro Rofe | Lanzarote DO

Tilama 2021 von Bodegas Puro Rofe ist ein Weisswein der Rebsorte Malvasía Volcánica aus Lanzarote DO, Spanien. Hinter diesem Projekt steht Rayco Fernández, Carmelo Peña. Dieser Weisswein ist naturel.

Limitiert:  1800 Flaschen

94 Parker  [ 2020 ]  ...saline and with hints of iodine, vertical and tasty with a sapid finish...

CHF 54.90

Kostenlose 24h-Lieferung
Einheit: 6 x 75 cl

Artikelnummer: 4154 Kategorien: , , Schlagwörter: ,
 

Rebsorten

100% Malvasía Volcánica

Terroir

+100-jährige Rebstöcke | Rofe - Vulkanischer Sand auf Lehm und Kalkstein | 120 m

Ausbau

7 Monate in neutralen französischen Eichenfässern

  #natural

Organoleptisch

Strohgelb.
Komplexe Aromen von weißen Früchten und Zitrusfrüchten mit einer sehr interessanten Kalksteinmineralität auf einem Hintergrund von vulkanischer Asche.
Im Mund eine überraschende Säure mit einer sehr schönen Spannung. Es ist intensiv, zitrisch, mit salzigen Noten, einer vulkanischer Mineralität und sehr angenehmen Kalksteinnuancen.

Puro Rofe

Puro Rofe, was reine Vulkanasche bedeutet, ist das erste regionale Weinprojekt auf der Insel Lanzarote. Der Visionär Rayco Fernández träumte davon, Weine herzustellen, welche die Persönlichkeit eines der einzigartigsten und bemerkenswertesten Weinberge der Welt widerspiegeln, der sich auf Lanzarote befindet. Ein Traum, der 2017 Wirklichkeit wurde, als Rayco den Önologen Carmelo Peña mit den lokalen Winzern Rafael Mota, Vicente Torres und Ascensión Robaina, die nur in Bio arbeiten, in Verbindung brachte. Sie verfügen über Weinberge, die auf verschiedene Gebiete der Insel verteilt sind, wie Montaña La Vieja, Masdache, Tinajo und La Geria. Deren Weinberge sind besonders beeindruckend, mit einem ausserirdischen Aussehen, das als der Grand Cru von Lanzarote bezeichnet werden könnte.

Lanzarote DO

Lanzarote ist die östlichste Insel von Canarias, nur 90 km vom afrikanischen Kontinent entfernt. Sie ist die wärmste und trockenste Insel des gesamten Archipels. Die Niederschläge erreichen die im Jahresdurchschnitt kaum 100 l Regenwasser pro Quadratmeter, dazu Passatwinde, die fast ununterbrochen aus der nahen gelegenen Sahara wehen. Die Insel Lanzarote ist beeindruckend, es gibt starke Kontraste von Relief und Farben, mit einer Mondlandschaft, die von Vulkanausbrüchen zwischen 1730 und 1736 stammt. Sie haben 200 Quadratkilometer ringsum der Inseln mit bis zu 3 Meter vulkanischer Asche und Lapilli bedeckt, was die Einwohner von Lanzarote gemeinhin den ROFE nennen. Er bedeckt den fruchtbaren Boden von Lanzarote und hält das Regenwasser sowie die Feuchtigkeit des Taus zurück, was für den Weinbau auf der Insel von wesentlicher Bedeutung ist. Um die Reben vor den Passatwinden zu schützen, graben die Winzer für jeden Rebfuß von Hand Löcher im ROFE mit einer Tiefe zwischen 1 m bis 5 m und errichten rundherum eine Mauer aus Steinen. Es gibt auch die Chabacos, das sind natürliche Risse im Lava-Mantel, in denen die Winzer ebenfalls Rebstöcke pflanzen. Die von den Winzern erzielten Erträge pro Rebe sind sehr gering und die manuelle Arbeit ist körperlich sehr anstrengend und intensiv. Die ROFE muss regelmäßig von Hand aus den Löchern und den Chabacos entfernt werde und die Steinmauern müssen ständig gepflegt werden. Das Weinbauerbe der Insel ist beeindruckend, da die schädliche Reblaus nie den Archipel von Canarias erreicht hat. Die wichtigsten Rebsorten von Lanzarote sind die Malvasía Volcánica, die Vijariego Blanco, auch bekannt als Diego, die Listán Blanco und die Listán Negro.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Bestsellers …